Fettfreies Hummus

Hummus kommt aus dem Nahen Osten und wird gerne als Vorspeise zu Fladenbrot gereicht. Im „traditionellen“ Hummus Rezept steckt viel Fett, da es meistens mit Olivenöl oder/ und mit Sesampaste (Tahin) zubereitet wird.

In Restaurants wird gerne auf das Hummus, noch vor dem Servieren, Olivenöl gegossen – das schwimmt dann immer auf der Hummuspaste so vor sich her.

Wer sich das Fett sparen möchte, fragt einfach nett bei der Servicekraft nach, ob es auch ohne Öl-Lake serviert werden kann.

Zutaten für zwei Personen

1 Glas Kichererbsen

½ Knoblauchzehe (klein!!!)

3-4 cm Stück Gurke mit Schale

Etwas Wasser (je nachdem wie du die Konsistenz haben möchtest)

Salatgewürzt

Pfeffer

Salz

Curry

Optional: Ein Schuss Zitrone verleiht noch eine zusätzliche frische.

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen mit kaltem Wasser abwaschen und in ein Gefäß mit einem Schuss Wasser geben.
  2. Die Hälfte der Knoblauchzehe schälen und dazugeben.
  3. Das Stück Gurke entsprechend abschneiden und mit den Kichererbsen und dem Stück Knoblauch pürieren. Geht wunderbar mit einem Stabmixer.
  4. Alle Gewürzte nach Geschmack dazugeben und wenn du magst noch etwas Zitronensaft drunter heben.

Tipp: Anstatt Knoblauch kannst du auch eine kleine Zwiebel nehmen – Lauchzwiebeln passen hier super dazu.

Die Gurke macht das Hummus sehr cremig und gibt einen frischen Geschmack. Im Kühlschrank kannst du es etwa 3 Tage lagern. Ich streiche den Hummus auf Wraps und dippe gerne meine gebackenen Kartoffeln oder rohes Gemüse hinein.

Anmerkung zur Nährwertverteilung und Kalorien

Esse wenn du Hunger hast, höre auf wenn du satt bist. Dieses Rezept kommt problemlos ohne Kalorien- und Nährwertangaben aus.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Fettfreies Hummus“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s