ulgursalat, Vegan, Bulgur, Walnussbrot

Türkischer Bulgursalat (Fett-und Zuckerfrei)

Ich hatte mal wieder einen wunderbaren Schlemmerabend bei meiner lieben Schwester und dabei ist dieser leicht bekömmliche Bulgursalat entstanden. Um der Massephase noch gerechter zu werden, hat meine Brotbackmaschine ein frisches Walnussbrot gezaubert, das perfekt zu dem Bulgursalat gepasst hat. Der Bulgursalat hält sich bis zu drei Tage im Kühlschrank und kann somit auch super auf Vorrat zubereitet werden.

Dieses Rezept ist so einfach und rechtfertigt keine Ausrede mal wieder bequem zu sein und eine Pizza zu bestellen. Wir wollen die gute italienische Pizza aus dem Holzofen mit einem knusprigen Boden jetzt mal hier nicht verteufeln und wenn du eher Lust auf Pizza hast dann hau rein!

Bulgur Fakten

Bulgur ist in der orientalischen Küche sehr beliebt und zählt dort zu den Grundnahrungsmitteln.

Bulgur wird aus Hartweizen gewonnen und wird zur Herstellung vorgekocht, getrocknet und zu Pulver vermahlen. Es gibt zwei Sorten von Bulgur: feinkörnig (Köftelik Bulgur) oder grobkörnig.

Nährstoffmäßig hat Bulgur auch was zu bieten: Unteranderem ist er reich an verschiedenen B- Vitaminen, Vitamin E, Magnesium und Calcium.

Zutaten für 6 Personen

500g Köftelik Bulgur

1 Liter kochendes Wasser

3 Strauchtomaten

¾ Gurke

5 Frühlingszwiebeln

1 Zitrone

½ Eisbergsalat

3 EL Paprikamark (im türkischen Lebensmittelladen zu finden)

5 EL Tomatenmark

1 Bund glatte Petersilie

1 Bund Minze

Zubereitung

  1. Den Bulgur in einen Topf geben, mit dem kochendem Wasser übergießen und einen Deckel auf den Topf geben. Feiner Bulgur sollte ca. 7 Minuten ziehen, grobkörniger 20-25 Minuten.
  2. In der Zwischenzeit kannst du nun das Gemüse in sehr kleine Stücke schneiden, die Pertersilie und Minze klein hacken und die Zitrone auspressen.
  3. Den Bulgur nun mit dem Paprika- und Tomatenmark gut vermengen und das Gemüse dazugeben.
  4. Den Zitronensaft, die Pertersilie und die Minze untermengen.
  5. Nach Belieben salzen.

Anmerkung zur Nährwertverteilung und Kalorien

Esse, wenn du Hunger hast, höre auf, wenn du satt bist. Dieses Rezept kommt problemlos ohne Kalorien und Nährwertangaben aus.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s