Baum; Frankfurt; Blumenwiese; Blumen

Mein Blog wird ein Jahr alt. Ein Dankesbrief.

Lieber Blog,

eigentlich muss ich mich bei mir selber bedanken – Du hast nicht wirklich viel gemacht. Warst ja schon fix und fertig, billig von einem Webdesigner gestaltet worden.

Du bist auch nichts Besonderes.

Dich gibt es in dem Layout bestimmt über tausendmal.

Du fällst genau so wenig auf wie ein Anzugträger in einem Frankfurter Bankgebäude.

Ich habe mich vor genau einem Jahr für Dich entschieden, weil ich es „einfach“ halten wollte.

Du bist nicht rosa rot, mit Blümchen und Schleifchen.

Du bist Standard- Clean.

Schwarz und weiß.

Dein Name…nun ja…ich habe massenhaft komische Gedanken. Körperlich an Masse habe ich nicht zugelegt,

ABER

ich habe massenhaft Spaß mit Dir!

Das ist alles was zählt!

Stundenlang habe ich bereits cool in Cafés gehockt und mich wie eine professionelle Schriftstellerin gefühlt.

Danke für dieses einmalige Gefühl!

Oft habe ich auch mit Dir viele Stunden auf dem Sofa verbracht oder bin mit Dir ins Bett gegangen.

Kommentar Lektorin: „Hört sich leicht pervers an.“

Kommentar Melli: „Es hört sich nur leicht pervers an, weil Du leicht pervers denkst.“

Da habe ich mich nicht so glamourös gefühlt.

Vor allem dann nicht, wenn ich nach zwei Stunden unglaubliche Hinternschmerzen hatte, weil ich mich nicht genug bewegt habe.

Dem Sport sei Dank, dass ich nie Rückenschmerzen habe!

Dir war das egal!

Du warst einfach nur da und wolltest mit Worten gefüllt werden. Egal wie, wo und wann!

Manchmal bist Du mir auf den Sack gegangen!

Ja wirklich!

Da sitze ich schon wieder vor einem leeren Blatt und möchte meine Gedanken aufschreiben und mein Hirn spiegelt das Blatt vor mir wieder.

Leer!

Zweifel kommen auf und ein gewisser Druck.

So unregelmäßig kannst Du doch nicht einen Blog schreiben!

Wer interessiert sich denn dann dafür?

Du brauchst Regelmäßigkeit, um auf Dauer auch erfolgreich zu sein.

Ab wann ist man Erfolgreich?

Wenn man sein Ziel erreicht.

Du bist nicht schön genug!

Nicht bunt genug!

Du folgst keiner Linie.

Deine Fotos sind scheiße!

Vor allem die hässlichen Bilder von Deinen Rezepten!

Nimm Dir mal ein Beispiel an Foodbloggern.

Oder lass es am besten gleich bleiben!

Andere können das besser.

Dich braucht keiner.

Von Dir gibt es genug.

Eigentlich wollte ich mir selbst Danke sagen und nicht Dir, Du blöder Arsch!

Und trotzdem muss ich Dich jetzt mal umarmen und Dir DANKE sagen für diese tollen Stunden zu zweit.

Du bist ANDERS.

Du bist zwar nie der Beste.

Aber Du bist so wie ich bin.

Deine, Dich liebende Melli

Quelle Bild: mellimachtmasse; Frankfurt am Main, Grüneburgpark; Blumenwiese

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s