Möhren, Karotten, Feld, Gemüse

Heißgeliebte Süßkartoffel -Möhren-Suppe und alle frieren trotzdem!

Wenn ich in der Wohnung friere, weiß ich, an Heizkosten wird gegeizt und ich mag nicht mehr lange in der Küche stehen, um Essen zu kochen. Der Körper ist auf „Lümmeln zu jeder Tageszeit“ eingestellt. Die einzige Bewegung, die noch stattfindet, ist in die Plätzchendose zu greifen.

Seit ich denken kann, herrscht in meiner Familie, auf der weiblichen Seite, eine Dauerunterkühlung.

Meine große Schwester macht mir die Wohnungstür auf und steht mit ihren kleinen Füßen auf der Wärmflasche. Damit robbt sie dann geschickt in der Wohnung rum, um ja keine kalten Füße zu bekommen.

Wenn wir gemeinsam auf der Couch lümmeln, wird an der Decke gezogen, bis jeder mit seinem Anteil an Wärme zufrieden ist.

Wenn du mal wirklich im Winter schwitzen willst, ohne dich dabei verausgaben zu müssen, esse diese Suppe so heiß wie möglich!

Zutaten für 2 Personen, die wirklich hunger haben…

400g Karotten

400g Süßkartoffeln

1L klare Gemüsebrühe

1 Dose Kichererbsen

60ml Kokosmilch

(20g Kürbiskerne)

Zubereitung

  1. Karotten und Süßkartoffeln schälen, grob in Stücke schneiden und in einen großen Topf geben.
  2. Gemüsebrühe dazugeben und alles 10-15 Minuten kochen lassen bis auch die Karotten weich sind.
  3. Alles pürieren.
  4. Kokosmilch und Kichererbsen dazugeben und nochmal leicht erwärmen.
  5. Anrichten und mit Kürbsikernen ganieren.

 

Quelle Bild: pixabay.com

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s